Sie sind hier: Start Aktuelles

Aktuelles

Welche Pferderasse eignet sich für das Therapeutische Reiten? Der Umgang mit Pferden kann einen positive Wirkung auf die Seele und den Körper des Menschen haben. Diese heilende Wirkung auf die Gesundheit des Menschen wird immer öfters im Rahmen des Therapeutischen Reitens genutzt. Was wichtig ist wenn sie planen in dem Bereich zuarbeiten. Worauf sie achten sollten welche Pferderasse und welche sich besonders als Therapiepferd eignen. Das Therapiepferd Durch Pferde können Menschen lernen, wieder Vertrauen zu fassen. Ein entsprechendes Pferd für den Einsatz im Therapeutischen Reiten muss sorgfältig ausgesucht und ausgebildet werden. Ansprüche an Pferde im Rahmen der Hippotherapie sind u. a. ein Stockmaß von maximal 160 cm sowie ein gut bemuskelter Rücken sodass dem Patienten das Reiten ohne Sattel ermöglicht wird. Das Pferd sollte absolut gesund sein. Das ideale Pferd sollte kurz und kompakt sein.Wichtig ist auch das Tempo vom Pferd dies sollte gut ausgebildet sein. (Versammelter Schritt- langsamer Schritt)Da die Bewegungsimpulse eine Verbesserung der Bewegungsmöglichkeiten der Partienten bewirkt.   Neben den körperlichen Anforderungen muss ein Therapiepferd gewisse charakterliche Eigenschaften mit sich bringen. Damit sich z. B. Menschen mit Spasmen auf dem Pferderücken sicher fühlen, muss das Pferd unbedingt scheufrei sein und ein ausgeglichenes Wesen besitzen. Die hohe Intelligenz der Rasse macht zudem das Arbeiten mit den Tieren sehr angenehm. Des Weiteren bedarf es während der Behandlung eines bedingungslosen Gehorsams – Hilfsinstrumentarium sollte ein Therapiepferd auf Zuruf vom Therapeuten annehmen. Sehr Wichtig: Körperbau und Charakter des Pferdes sind entscheidend! Oft werden Ponyrassen wie die Isländer und Pferderassen mit einem guten und starken Charakter wie Haflinger, Norweger, Süddeutsche Kaltblütler und Tinker verwendet Schlussendlich entscheidet weniger der Rassetyp, als vielmehr der Charakter des Pferdes: Es muss von Natur aus sanftmütig und ausgeglichen sein.   Um ein „Burn-out“ des Pferdes zu vermeiden, muss ein Therapiepferd auch anderweitig beschäftigt werden. Der ausschließliche Einsatz in der Therapie würde wahrscheinlich auf Dauer selbst bei dem gutmütigsten Pferd Unwilligkeit und Missmut hervorrufen. Der Ausgleich kann beispielsweise im Dressurreiten oder im Springsport gefunden werden. Auch das Freizeitreiten, sprich Wanderritte oder Trailarbeit, sind geeignet.(Quelle/ZitatMarkt.de)    
 
Sollten sie sich dafür entscheiden mit Tieren und Menschen zusammen zuarbeiten. Sollten sie einige Dinge bedenken und beachten.Bevor es zu einem Tier kommt sollte man sich fragen welches Tier und was möchte man bewirken. Dazu Tiere sind Lebewesen daher sind die Rahmenbedingungen vor dem EInzug zu prüfen. Wichtig sind auch darauf zuachten wie Kosten,Steuern und Versicherungen auch die Ausbildung vom Tier kostet Geld.Hinzu kommt wer übernimmt die Versorgung und Pflege, wer trägt die Fixkosten und was passiert wenn man frei hat mit dem Tier. Man sollte immer mehrere Personen in diese Planung und Verantwortung mit einbeziehen.wichtig ist der Aspekt der Einsatz von Tieren für pädagogische Zwecke ist nicht mit privater Tierhaltung gleichzusetzen.Tier wie Menschen müssen Qualifiziert geschult werden. Sollte sie Fragen im Versicherungsbereich haben stellen wir Ihnen ihr passendes Angebot zusammen.
   
Hiermal ein toller Text wie man mehrere Bereich in der Pädagogischen Arbeit verbinden kann. Olli im Kinderhaus Wenn ich an Tiere in der Kita denke,fällt mir sofort die Zeit ein,als mich unser Familienhund Olli , ein kleiner Bichon frise, Freitags für ein paar Stundenzur Arbeit ins Kinderhaus begleitete. Er wusste immer genau,wann es wieder soweit war und konnte kaum erwarten, dass es endlich losging. Im Kinderhaus hatte er sein Körbchen,das in einer ruhigen Ecke stand.Wenn er sich dorthin zurückzog,war für alle Kinder klar jetzt braucht Olli seine Ruhe. Aber natürlich stand Olli die meiste im Mittelpunkt des Geschehens und bekam viel Aufmerksamkeit. Für mich war das fazinierend zu beobachten, wie unterschiedlich die Kinder auf Olli zugingen, von vorsichtig und aufmerksam über unbeschwert bis hin zu übersprudelnt vor Freude. Freitags war zu dem Waldtag eine tolle Kombination. Mit Hund im Wald unterwegs zu sein, ermöglicht es den Kindern, Verantwortung zu übernehmen und den Wald aus Hunde Sicht kennenzulernen. Wenn Tiere den Alltag der Kita bereichern sollen, muss sichergestellt sein, dass es ihnen dabeivgut geht und sie nicht überfordert werden.(QUelle Nora Bayer, Kindergartenheute) Dazu ist auch eine gute Versicherung wichtig die wir Ihnen gerne zusammen stellen.
   
Versicherung für Natur,Umwelt und Erlebnispädagogen Mitverischert gilt persönliche Haftpflicht der selbständigen Honorarkräften,ehrenamtliche Helfer und Familienangehörigen für den Zeitraum, in dem sie für VN tätig sind,sofern anderweitig kein versicherungschutz besteht. Mitversichert gilt die Haftung aus dem Betrieb von eigenen Verkaufsständen und eigener Restauration. Die erweiterete Deckung beträgt im Jahr 476Euro mitversichert werden können: -stationäre teamorientierte Seilgärten und Kletteranlagen -Ambulante Jugendhilfe als Betreutes Wohnen . Individuelle Deckungserweiterungen sind auch möglich so wie spezielle Deckungserweiteungen für -Vereine, Verbänden -Wildnesführer, Wildnispädagogen,Wildnesschulen -Waldpädagogen -Tiergestütze Interventionen -Zirkuspädagogik -Reiseveranstallter -Heilpraktiker Ergo und Psychotherapeuten. Bei der privaten Haftpflicht beträgt der jährliche Zuschlag 59,50 Euro für eine umfangreiche Familie und Partnerdeckung 10.000.000 Euro für Personen und Sachschäden. Dazu gibt es einen Versicherungschutz der für die transportierten Requisiten und Material in allen betriebseigenen Kraftfahrzeugen und Anhängern. Mitversichert sind Servicetransporte für Ihre Kunden(Fahrräder,Kanus,Kletterausrüstung) Gerne stellen wir Ihnen ihr Persönliches Angebot zusammen
   
Sie planen im Herbst eine Freizeit mit Jugendlichen oder Waldtage. Dann brauchen sie eine gute Versicherung. Haftpflichtversicherung für Betriebe der Natur, Umwelt und Erlebnispädagogik. Grunddeckung versichert gilt die gesetzliche Haftpflicht aus allen Tätigkeiten (auch Unterlassungen), EIgenschaften und Rechtsverhältnissen die im Zusammenhang stehen mit der Planung,Betreuung;Organisation, Durchführung und Nachbearbeitung auch vor Ort von -Spiel Wald und Erlebnispädagogischen -Durchführung von Klassenfahrten und Ferienfreizeiten -Unternehmensberatung im Perosnalbereich(Teambildungs),Training,Prozessbegeleitung ,Einzel und Teamcoaching und Supervision -Durchführung von Incentives und Massnahmen der Erwachsenbildung. -Ausbildungvon Trainern Sicherheitsbeauftragten -Einsatz ;Verpachtung,Betrieb von temporären eigenen Seilgärten und Kletterelementen sonstigen Spielgärten einschließlich aller branchn und betriebsüblichen Nebenrisiken
   
Die letzten schönen warmen Sonnentage im Wald mit Kindern geniessen und nutzen. Zum Thema Miteinander Wettstreiten im Wald hier ein paar schöne Spiele aus dem Naturpädagogischen Bereich . Und wozu es gut ist auch mal miteinander Wettstreiten im Wald. In der Auseinnadersetzung mit sich selbst und den Naturmaterialien und der Umwelt erweitern Kindern ihren Handlungsspielraum. Kinder wollen sich weiterentwickeln und messen sich im Spiel als Raum dient die Kita oder die Natur. Hier können sie sich frei im Spiel entwicklen. Hier einige Wald Spiele und Aufgaben die stärker machen .Sie sollen als kleine Naturpädagogische Impulse dienen. Spiel Teamverstecken: In einem begrenzten Waldgelände versteckt sich die Hälfte der Gruppe .Die andere Gruppe muss dann innerhalb fünf Minuten so viele suchen und finden wie es geht. Spiel Hochwasser:Es regnet seit Stunde , das Mäusehaus steht unter Wasser und auch der Waldboden versinkt immer mehr im Wasser. Nun verwandeln sich alle Kinder in Waldmäuse die sich nun retten müssen.Die Waldmäuse müssen sich nun eine Strasse über das Wasser bauen mit Naturmaterielen dazu dürfen sie nicht den Boden berühren . Spiele im Wald mit der Erieherin Taueziehen Spiel Nachtwächter: Die Kinder stehen im Wald in einem Kreis in der mitte Steht die Erzieherin oder ein Kind diese hat einen Schlüssel vor sich liegen. Nun muss aus dem Kreis ein Kind los schleichen um den Schlüssel zuklauen. Hört der in der mitte dies zeigt er mit dem Finger auf das Geräusche. Dann geht es weiter mit dem Spiel. Spiele mit Naturmaterialien Spiel Zapfen werfen: Die Kindern werden in zwei Gruppen aufgeteilt und bekommen die gleiche Anzahl von Tannenzapfen zur Verfügung. Diese müssen nun von den Kindernvon einer Linie aus in je einen markierten Kreis geworfen werden.Wer die meisten Treffer landet die Gruppe hat gewonnen.(Quelle/ZitatKindergartenheute)
   

Seite 1 von 26