Sie sind hier: Start Aktuelles Wie man Wald und Hund verbinden kann

Wie man Wald und Hund verbinden kann

Hiermal ein toller Text wie man mehrere Bereich in der Pädagogischen Arbeit verbinden kann. Olli im Kinderhaus Wenn ich an Tiere in der Kita denke,fällt mir sofort die Zeit ein,als mich unser Familienhund Olli , ein kleiner Bichon frise, Freitags für ein paar Stundenzur Arbeit ins Kinderhaus begleitete. Er wusste immer genau,wann es wieder soweit war und konnte kaum erwarten, dass es endlich losging. Im Kinderhaus hatte er sein Körbchen,das in einer ruhigen Ecke stand.Wenn er sich dorthin zurückzog,war für alle Kinder klar jetzt braucht Olli seine Ruhe. Aber natürlich stand Olli die meiste im Mittelpunkt des Geschehens und bekam viel Aufmerksamkeit. Für mich war das fazinierend zu beobachten, wie unterschiedlich die Kinder auf Olli zugingen, von vorsichtig und aufmerksam über unbeschwert bis hin zu übersprudelnt vor Freude. Freitags war zu dem Waldtag eine tolle Kombination. Mit Hund im Wald unterwegs zu sein, ermöglicht es den Kindern, Verantwortung zu übernehmen und den Wald aus Hunde Sicht kennenzulernen. Wenn Tiere den Alltag der Kita bereichern sollen, muss sichergestellt sein, dass es ihnen dabeivgut geht und sie nicht überfordert werden.(QUelle Nora Bayer, Kindergartenheute) Dazu ist auch eine gute Versicherung wichtig die wir Ihnen gerne zusammen stellen.